Verbandsgemeinde Flechtingen

IGEK

IGEK für die Verbandsgemeinde Flechtingen    -   Ideen der Bürger sind gefragt

Die Verbandsgemeinde Flechtingen erarbeitet für Ihr Gebiet einschließlich der Mitgliedsgemeinden Altenhausen. Beendorf, Bülstringen, Calvörde, Erxleben, Flechtingen und Ingersleben gemeinsam mit der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft GmbH ein integriertes gemeindliches Entwicklungskonzept – kurz IGEK genannt.

Ziel ist es, eine strategische Grundlage für ländliche Entwicklungsprozesse unter Betrachtung der regionalen Stärken und Schwächen, demografischen Einflüsse, des Klimawandels, der Energiewende und anderer sozioökonomischer Faktoren zu schaffen und damit eine Planungs- und Entscheidungshilfe notwendiger Investitionen für die nächsten 15 Jahre zu erhalten.

Mit den Ergebnissen der Planung soll das zielgerichtete Einwerben von Fördermittel für prioritäre Aufgaben der Gemeinde ermöglicht werden.

Gemeinsam wollen sich Bürgermeister, Gemeinderäte, Verwaltung, Vertreter von Vereinen, Feuerwehr, Senioren, Jugend, Vertreter der Landwirtschaft sowie Sie als Bürgerschaft zu den verschiedenen Inhalten und Schwerpunkten, die im IGEK un­tersucht werden, ins Gespräch kommen und in einer ersten Veranstaltung die Auswertung der Demografiedaten als Grundlage für alle weiteren Betrachtungen vorstellen. Beispielsweise können zu den Themen Freizeit, Mobilität, Umwelt oder auch Dorfgemeinschaft Vorstellungen und Wünsche geäußert werden.

Hier finden Sie den Fragebogen.

Den aktuellen Zeitplan für die weiteren Veranstaltungen finden Sie hier.

Rundgänge in den Mitgliedsgemeinden

Hier finden Sie die Ergebnisse aus den Rundgängen

1.       Altenhausen - Protokoll und Anwesenheitsliste

2.       Beendorf - Protokoll und Anwesenheitsliste

3.       Bülstringen - Protokoll und Anwesenheitsliste

4.       Calvörde  - Protokoll und Anwesenheitsliste

5.       Erxleben - Protokoll und Anwesenheitsliste